20170711_101027_bear_Ref.jpg
Übersicht < vorheriges | nächstes >

Werkserweiterung bei MEGGLE, Wasserburg

Bauherr
MEGGLE  GmbH & Co. KG

Leistungsspektrum
Entwurf
Planung/Generalplanung
Ausschreibung/Vergaben
Bauüberwachung
Tragwerksplanung
Technische Gebäudeausrüstung (TGA)
Außenanlagen/Infrastruktur


Projektdaten
Bauzeit: Feb.  2015 –  Feb. 2017
Bruttorauminhalt: ca. 87.425 m³
Bruttogrundfläche: ca. 13.790 m²
Bebaute Fläche: ca. 2.700 m²
Grundstücksfläche: 57.256 m²


Als traditionsreiches und heute weltweit tätiges Unternehmen im Bereich der Milch- und Molkeerzeugnisse bietet MEGGLE seinen Kunden ein umfangreiches Sortiment an Butter- und Butterspezialitäten, Convenience Food, marktgerechten Produkten für die Gastronomie sowie funktionalen Trockenprodukten für die Lebensmittel-, Pharma- und Futtermittelindustrie.

Um die vorhandenen Kapazitäten zu erhöhen und damit die Zukunftsfähigkeit des Stammsitzes in Wasserburg weiter zu sichern, investierte das Unternehmen 2014 in den Neubau eines weiteren Sprühtrocknungsturms, einer neuen Lactoseherstellungs- und Abfüllanlage sowie einer zusätzlichen Silozugverladung für Pulverprodukte.

Von der Entwurfsplanung bis hin zur Ausführung erforderte das Projekt ein Höchstmaß an enger Zusammenarbeit, Kommunikation und Koordination aller Beteiligten.

Es galt, alle Komponenten von der modernsten Produktionstechnik, der technischen Gebäudeausrüstung, den statischen  Anforderungen, den internen Transport- und Arbeitswegen bis hin zu den Anforderungen an höchste Hygienestandards, Immissionsschutz, Arbeitsstättenrichtlinien und allen gesetzlichen Vorschriften sowie die gewünschte Nachhaltigkeit und Erweiterungsfähigkeit seitens des Auftraggebers in der Gebäudekubatur, Grundrissgestaltung und Materialauswahl zu vereinen.

Entstanden ist ein als Massivbau errichteter Gebäudekomplex mit einer Tiefgründung und einer optisch ansprechenden Fassade aus Trapezblechprofilen, hochwertigen Alu-Fassadenelementen und Rolltoranlagen.

Im Innern passen sich die Geschossebenen in Höhe und statischer Ausbildung den unterschiedlichen Anlagenkomponenten und Produktionsprozessen an.

Die Grundrissgestaltung berücksichtigt ferner die entsprechenden Sozialbereiche sowie Lauf- und Arbeitswege der Mitarbeiter in den einzelnen Hygienebereichen.

 Das Projekt wurde in 3 Bauabschnitten realisiert:

  • Bauabschnitt 1 – Silozugverladung (Bauzeit von Februar 2015 bis Oktober 2015)
  • Bauabschnitt 2 – Sprühtrockenturm (Bauzeit von Februar 2015 bis März 2016)
  • Bauabschnitt 3 – Lactose- Herstellung und -abfüllung (Bauzeit von Oktober 2015 bis Februar 2017)

Die kurze Realisierungszeit für einen Gebäudekomplex mit Produktionsanlagen dieser Größenordnung stellte eine große Leistung aller Beteiligten dar!

Schnellverweise:     Ansprechpartner ›     Offene Stellen ›
SHI Planungsgesellschaft mbH
Am Patentbusch 2
26125 Oldenburg
Routenplaner ›
Anfahrtsskizze ›
Impressum ›
Datenschutz ›
© 2013 | SHI Planungsgesellschaft mbH | Alle Rechte vorbehalten.